Drei neue Wohnungen in der Kiefholzstraße 253 in Berlin-Baumschulenweg

Die Kiefholzstraße 253 befindet sich im Herzen des Berliner Bezirks Baumschulenweg. Unweit der S-Bahn-Station und in unmittelbarer Nähe des Britzer Verbindungskanals lassen wir hier mit einem Dachgeschossausbau 3 neue Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von insgesamt 250 m² entstehen.

Drei neue Wohnungen durch Dachgeschossausbau

Der Beginn der Baumaßnahmen erfolgte im Frühjahr 2019. Beendet sein werden sie voraussichtlich Mitte 2020.

Im Rahmen unseres Dachgeschossausbaus bauen wir drei neue Wohnungen. Zwei davon befinden sich im Vorderhaus. Dort sind sie über einen Fluchtweg mit dem Seitenflügel verbunden. Die dritte Wohnung erstreckt sich über den kompletten Seitenflügel. Dadurch entsteht eine neue Wohnfläche von insgesamt 250 m².

Mehr Licht dank moderner Velux-Cabrio-Fenster

Die Wohnungen statten wir mit neuen großen Velux-Cabrio-Fenstern aus. Dadurch profitieren die neuen Mieter nicht nur von mehr Lichteinfall und einer deutlich höheren Wohnqualität. Die neuen Fenster lassen sich auch horizontal teilen und so mit wenigen Handgriffen zu stilvollen Mini-Balkonen umfunktionieren. Darüber hinaus erhält jede Wohnung auch einen großen Balkon bzw. eine Terrasse.

Sanierung der Treppenhäuser und der Fassade

Im Februar 2020 beginnen wir mit der Sanierung der Treppenhäuser. Dabei rüsten wir sämtliche Leuchten auf moderne LED-Technik mit integrierten Bewegungssensoren um. Dadurch werden nur die Bereiche ausgeleuchtet, in denen sich auch Personen aufhalten. Die Mieter profitieren von langfristigen Energieeinsparungen.

Über den Ortsteil

Der Berliner Ortsteil Baumschulenweg befindet sich im Südosten der Stadt im Bezirk Treptow-Köpenick. Seinen Namen hat er von den Späth’schen Baumschulen – der ehemals größten Baumschule der Welt.

Der Ortsteil untergliedert sich in zwei Gebiete. Der nordöstliche Teil zeichnet sich durch seine dichte Bebauung aus. Rund um die Hauptverkehrsader Baumschulenstraße befinden sich hier viele alte Mehrfamilien- und Reihenhäuser aus Backstein. Im Westen gibt es am Heidekampweg viele Neubaugebiete mit größtenteils sanierten viergeschossigen Häusern aus den 1950er Jahren. Weiterhin gibt es hier viele Reihenhäuser, Herrenhäuser und Mietskasernen. Hervorzuheben ist auch der große Anteil an Grünflächen.